Der Instagram Werbeanzeigen-Guide

Der Instagram Werbeanzeigen-Guide 2021

2012 wurde Instagram von Facebook für 1 Milliarde US-Dollar gekauft. Zu der Zeit war es eher ein Glücksspiel für Mark Zuckerberg, denn Instagram war nur halb so viel Wert, hatte zirka 30 Millionen Nutzer und machte keinen Umsatz. Aber wie die Geschichte uns lehrt, hat es sich gelohnt. Mittlerweile wird Instagram über 100 Milliarde US-Dollar geschätzt und hat über eine Milliarde aktive Nutzer, was die Plattform zu einer der Hauptwerbeplattformen macht.

Wenn Du Instagram regelmäßig nutzt, dann hat Du vermutlich schon über viele Werbeanzeigen gescrollt. Vielleicht sogar auf welche geklickt. Auch wenn diese Anzeigen oft nicht persönlich wirken, so steckt doch meistens jede Menge Gehirnschmalz, Zeit und Geld in der Kampagne, um die Anzeige genau in Deinen Feed zu platzieren. In diesem Artikel möchte ich Dir die Faktoren nennen, die darin einfließen, was Du für die Werbung auf Instagram bezahlst. Somit kannst Du gut entscheiden, wie viel in Dein Werbebudget für Instagram 2021 passt.

Instagram kann eine mögliche Quelle sein, um beispielsweise die Markenbekanntheit zu steigern oder auch Leads in Kunden zu verwandeln. Wenn Du es richtig machst, dann kann Dein Geschäft eine Menge von Instagram Werbeanzeigen profitieren. Aber wie kannst Du damit starten? Wie hoch sollte Dein Budget sein? Und wen solltest Du targetieren?

Diese Fragen solltest Du Dir im Vorfeld beantworten sobald Du eine Instagram Werbekampagne aufsetzen möchtest. Bevor Du Dir dies beantwortest, solltest Du jedoch verstehen, wie die Plattform die Werbekosten berechnet.

Wie stellen sich die Kosten für Instagram Ads zusammen?

Instagram Ads laufen über eine Auktion, welche letzten Endes den Preis entscheidet. Ein Werbetreibender beginnt damit, sein Kampagnenbudget festzulegen und ein Gebot abzugeben.

Budgets sind genau das, wonach es klingt – der Gesamtbetrag an Geld, den Dein Unternehmen bereit ist, für eine ganze Kampagne bereitzustellen. Ein Budget wird entweder auf täglicher Basis oder nach den Gesamtkosten eines Kampagnen-Lebenszyklus strukturiert.

Gebote sind der maximale Geldbetrag, den Dein Unternehmen bereit ist, für jeden Benutzer auszugeben, der das Anzeigenziel erfüllt. Das könnte alles vom Ansehen eines Videos über das Klicken auf einen Website-Link bis hin zum Herunterladen einer mobilen Anwendung beinhalten.

In einer Auktion bestimmt Instagram, welche Anzeige den größten Mehrwert für seine Benutzer schafft und wählt auf dieser Grundlage einen Gewinner aus. Dieser Wert wird von drei Hauptfaktoren bestimmt:

  1. Die Höhe des Gebots eines Inserenten
  2. Wie wahrscheinlich es ist, das ein Benutzer die spezifische Aktion, für die die Anzeige optimiert ist, ausführt (auch bekannt als geschätzte Aktionsraten)
  3. Wie wahrscheinlich es ist, dass Nutzer an der Anzeige selbst interessiert sind (auch bekannt als Anzeigenqualität und Relevanz)

Solltest Du hier gewinnen, darfst Du Deine Anzeige in dem Raum platzieren, den Du eingestellt hast. Dieser Raum könnte auf Faktoren wie Altersgruppe, Geschlecht oder Tageszeit beruhen. Anzeigen können hier beispielsweise auf einer Cost-per-Click-Basis (CPC) abgerechnet werden. Bis Dein Budget erschöpft ist, bleiben die Anzeigen geschaltet.

Der benötigte Geldbetrag für eine erfolgreiche Auktion wird je nach demografischer Lage, zeitlichen Beschränkungen oder strategischer Platzierung innerhalb der App variieren. Diese Vielzahl von Faktoren solltest Du berücksichtigen.

Wodurch können die Kosten für Instagram Ads variieren?

Altersgruppe

Generation Z, Millenials, Boomer – verschiedenen Gruppen, die man selten pauschal mit einer Anzeige abholen kann. Diverse Produkte und Dienstleistungen sind in der Regel auf unterschiedliche Altersgruppen zugeschnitten. Eine Bekleidungsmarke, die hochwertige Anzüge und Luxusschmuck verkauft, wird mehr Anklang bei reifen Interessenten finden, welche sich mehr mit Wirtschaft und Finanzen auseinandersetzen, als 13-jährige, die hauptsächlich durch Memes scrollen.

Auch die finanzielle Situation der verschiedenen Altersgruppen und die Höhe des verfügbaren Einkommens variieren tendenziell. Zudem verbringen sie im Durchschnitt unterschiedlich viel Zeit auf der Plattform. Was im Endeffekt bedeutet, dass bestimmte Altersgruppen lukrativer und damit auch wettbewerbsfähiger für Instagram Werbeplatzierungen sein werden.

Zeitrahmen

Die Anzeigenpreise für Instagram Ads schwanken je nach Tageszeit, Wochentag und Jahreszeit. Es gibt bestimmte Zeiten und Tage, die sich am besten für persönliche Instagram Beiträge eignen, und es ist nicht überraschend, dass Werbepreise ähnlichen Trends folgen. Mehr Nutzer auf der Plattform bedeutet mehr Aussichten, sich mit Deiner Anzeige zu beschäftigen.

Auch die Kosten pro Ergebnis verschieben sich im Laufe des Jahres. Unterschiedliche Jahreszeiten bringen unterschiedliche Ausgabengewohnheiten und Branchen mit sich. Ein großer Punkt ist hier beispielsweise das Weihnachtsgeschäft. Aber auch in einzelnen Nischen gibt es Hochphasen an denen viel geworben wird und die Instagram Werbekosten folgen in der Regel dementsprechend.

Geschlecht

2018 waren auf Instagram 51% weiblich und 49% männliche Nutzer aktiv. In den USA mag dieser Unterschied zwar unbemerkt erscheinen, kann aber bedeutende Auswirkungen darauf haben, wie viel Instagram Werbeanzeigen kosten. Denn: über eine Milliarde Menschen nutzen die App. In dem Fall kann eine Diskrepanz von 2% schon sichtbar werden.

Dieser Unterschied erklärt unter anderem teilweise Kostenunterschiede zwischen Instagram Ads, die sich an Frauen und Männer richten. Auch wenn der Unterschied möglicherweise nur wenige Cent beträgt, summiert sich das natürlich auch Dauer.

Platzierung

Die Platzierung und die Art der Werbung innterhalb der Plattform wirken sich auf die Kosten pro Ergebnis Deiner Anzeige aus. Ads in den Stories sind in der Regel kostengünstiger als Feed-Platzierungen.

Du willst Instagram endlich richtig nutzen?

Neue Kunden oder Mitarbeiter sollen über Instagram auf Dein Geschäft aufmerksam werden? Mit einem kompetenten Partner an Deiner Seite möchstest Du Zeit sparen?

Kontaktiere uns und wir helfen Dir dieses Ergebnis zu erreichen!

Kontakt aufnehmen

Letztlich gibt es keine definitive Antwort darauf, wie viel Instagram Werbeanzeigen kosten. Du wirst Dir nie ganz sicher sein, wie viel Du bezahlen wirst. Das Beste, was Du tun kannst, ist, die Faktoren zu verstehen, die möglicherweise die Art und Weise, wie Du auf der Plattform wirbst, beeinflussen könnten. Demnach kannst Du Deine Werbestrategie um diese Faktoren aufbauen.

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
Du hast Fragen?